Glaskörpertrübung Behandlung, damit fliegende Mücken verschwinden

Netzhautablösung-GlaskörpertrübungenDas menschliche Auge ist ein präzises Wunderwerk, das beweist, wie perfekt sich die Evolution auf den Körper des Menschen auswirkt.

Aus dem von der Umwelt reflektierten Licht wird im Gehirn eine visuelle Vorstellung erzeugt. Ein Bild entsteht, dass es uns ermöglicht uns in der Welt zurechtzufinden.

Aber was, wenn die optische Wahrnehmung gestört wird?

Eine dieser Beeinträchtigungen könnte zum Beispiel eine Glaskörpertrübung sein, die sogenannten Mouches Voilantes. Das sind kleine schwarze Flecken, die sich im Sehfeld einnisten und sich mit der Blickrichtung verschieben.

Im Zusammenhang mit einer Glaskörpertrübung spricht man von „fliegenden Mücken“, da die Punkte in kleinen schwingenden Bewegungen um die Ausgangsposition kreisen. Ein Effekt, der an eine Mücke erinnert, die um das Licht schwirrt.

Das menschliche Auge

Von vielen als das wichtigste Sinnesorgan eingestuft, ist das menschliche Auge in Anatomie und Aufbau sehr komplex und faszinierend zugleich.

Der Augapfel liegt geschützt in einer Schädelhöhle und ist nur zu einem geringen Teil offen der Welt zugewandt. Mit Hilfe der Augenlider kann das Auge zum Schutz oder zur Erholung geschlossen werden.

Die Hornhaut befindet sich im vorderen Teil des Auges und ist zu ungefähr drei Vierteln für die Brechung des einfallenden Lichtes zuständig. Das zwischen Hornhaut und Lidern liegende Bindegewebe sorgt unter Zuhilfenahme von Tränenflüssigkeit für eine gute Gleitfähigkeit der Augenlider.

Hinter der Hornhaut schließt sich die Augenkammer mit Kammerwasser an, in dem die Iris „schwimmt“. Die lichtdurchlässige Öffnung in der Mitte der Iris, oder auch Regenbogenhaut, nennt man Pupille.

Hinter der Regenbogenhaut befindet sich die Linse und der Ziliarmuskel. Dieser Muskel erlaubt es, die Augenlinse zu verformen und damit den Brechungswinkel des Lichts zu steuern.

Die Linse deckt das restliche Viertel des Lichtbrechungsvermögens des Auges ab. An die Linse und den Ziliarkörper schließt sich der Glaskörper an, der an den Seiten und im hinteren Bereich an die Netzhaut grenzt.

Der Glaskörper ist eine zu 98 Prozent aus Wasser bestehende, gelartige Flüssigkeit und dient in erster Linie zur Formstabilisierung des Auges.

Im hinteren Mittelpunkt des Auges liegt die Makula, der gelbe Fleck. Hier wird das zuvor von Hornhaut und Linse gebrochene Licht gebündelt. Die Lederhaut, die für uns als Weißes im Auge erkennbar ist, umhüllt das gesamte Auge.

In folgendem Video sehen Sie ein Interview mit Dr. med. H. Kaymak, in dem er die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Glaskörpertrübung kurz erklärt.

Glaskörpertrübung – Ursachen

Von einer Glaskörpertrübung, auch fliegende Mücken oder Mouches Voilantes genannt, spricht man, wenn sich im Glaskörper winzige Fäden und Teilchen bilden, die bei jeder Bewegung des Auges Schatten auf die Netzhaut werfen. Der Betroffene hat das Gefühl, dass ständig fliegende Mücken vor seinem Auge tanzen, die er nicht verscheuchen kann.

Durch die Kondensation von Kollagenfibrillen entstehen mikroskopisch kleine Teilchen, die sich beinahe in jedem Auge wiederfinden lassen. Fast jeder Mensch erlebt einmal das Phänomen der Mouches Valantes, das französische Wort für fliegende Mücken.

Insbesondere bei hellen, einfarbigen Hintergründen nimmt der Mensch unter bestimmten Lichtverhältnissen das punktartige Auftreten wahr, das aber meist harmlos ist. Eine krankhafte Glaskörpertrübung besteht erst dann, wenn das Sichtfeld nachhaltig beeinträchtigt ist.

Die Entstehung einer medizinisch indizierten Glaskörpertrübung kann verschiedene Ursachen haben. Sehr oft handelt es sich um eine Alterserscheinung. Ähnlich, wie bei einem Senf-Glas, auf dem sich auf der Oberfläche der Senfmasse Wasser absetzt, tritt auch bei dem Glaskörper des Auges Flüssigkeit aus, ohne dass es große Folgen für die Struktur des Glaskörpers hat.

Schon in der Jugend beginnt der Glaskörper zu schrumpfen. Wenn dieser Prozess im Laufe der Zeit fortschreitet und dazu führt, dass sich der Glaskörper von der hinteren Augapfelwand löst, führt diese Glaskörperabhebung zu einer Verklumpung der feinen Kollagenfasern. Diese „Knoten“ sind es, die den Glaskörper partiell eintrüben und die dann als fliegende Mücken wahrgenommen werden.

Diese altersbedingte Glaskörpertrübung, bzw. Glaskörperabhebung tritt allerdings nicht bei allen Menschen auf. Es kann ebenso gut sein, dass ein Mensch die stabile Form des Glaskörpers bis an sein Lebensende behält und vor „umherfliegenden Mücken“ völlig verschont bleibt.

Als weitere Ursache für eine Formveränderung des Glaskörpers sind auch Augenkrankheiten, wie eine Augenentzündung oder Augeninfektionen möglich.

Kurzsichtigkeit zählt zu den Risiko-Faktoren, die zu einer früheren Glaskörperabhebung von der Netzhaut führen können.

Auch eine Verletzung kann eine Glaskörperabhebung zur Folge haben. Sobald Druck auf den Augapfel ausgeübt wird, oder gar ein fester Schlag gegen den Kopf oder die Augen erfolgt, kann dies dazu führen, dass sich kleine Teilchen lösen und sich als fliegende Mücken manifestieren.

Wer sich dauerhaft ungesund ernährt, trägt ebenfalls ein gesteigertes Risiko für eine Glaskörpertrübung in sich. Ungesättigte Fette und ein Übermaß an Cholesterin wirken sich nicht nur auf den Körper als solches, sondern auch auf das Auge im Besonderen aus. Fehlen wichtige Nährstoffe, oder wird der Körper nicht mit ausreichend Vitaminen versorgt, kann dies zu erheblichen Störungen im Sehvermögen und einer Glaskörperabhebung führen.

Veränderungen der Kollagenfasern und anderer Bestandteile des Glaskörpers sind in nicht geringem Ausmaß für eine Schädigung und eine damit einhergehende Glaskörpertrübung verantwortlich.

Veränderungen, wie eine Glaskörperabhebung können auch durch zu viel Sonnenlicht ausgelöst werden. Daher empfiehlt es sich stets eine qualitativ hochwertige Sonnenbrille zu tragen.

Chemische Stoffe, wie sie in vielen Medikamenten enthalten sind führen ebenfalls zu einer Veränderung im biologischen Haushalt des Körpers. Durch eine dauerhafte Einnahme wird das natürliche Gleichgewicht aus der Balance gebracht. Auch dies kann eine Degeneration des Glaskörpers und in deren Folge eine Glaskörperabhebung, nach sich ziehen.

Des Weiteren können noch viele Faktoren ursächlich für eine Glaskörperabhebung sein. Stress, hoher Blutdruck, Autoimmunerkrankungen oder Parasiten können selbst bei jüngeren Menschen für eine solche Reaktion verantwortlich sein.

Hintere Glaskörperabhebung – Symptome und Auswirkungen

Der Glaskörper verliert, wie bereits erwähnt, mit zunehmendem Alter an Grundsubstanz, was dazu führt, dass er zusammenschrumpft. Dieses Schrumpfen bewirkt, dass sich der Glaskörper aus seiner Verbindung zur hinteren Netzhaut löst, und man von einer Glaskörperabhebung spricht.

Da dies nur im hinteren Bereich des Auges geschieht und der Glaskörper mit den vorderen Netzhautteilen verbunden bleibt, spricht man von einer hinteren Glaskörperabhebung.

Viele Menschen bemerken fliegende Mücken zunächst nicht und wissen nicht, dass sie von einer Glaskörpertrübung betroffen sind. Fliegende Mücken treten bei ihnen nur vereinzelt und nur bei hellen Hintergründen, wie bei Schnee, bei blauem Himmel oder weißen Flächen auf. Die Symptome der beginnenden Glaskörperabhebung sind sehr gering und führen zu keiner bewusst wahrgenommen Störung.

Bei anderen wiederum kommt es zu einer spontanen Glaskörpertrübung mit massiven ringartigen Verdichtungen, die als Spinnennetz sichtbar werden, das jeder noch so kleinen Bewegung des Auges folgt. Diese Form der Glaskörpertrübung wird als sehr unangenehm empfunden.

Außerdem kann es bei einer Glaskörperabhebung vorkommen, dass der Glaskörper durch die Bewegung der Augen an noch vereinzelt bestehenden Verbindungen zur Netzhaut zieht und dort die Sinneszellen reizt. Die Folge sind als Blitze wahrgenommene Lichterscheinungen.

Reißt eine solche Verbindung, so kann es zu leichten Blutungen kommen, die sich wie ein Ascheregen im Blickfeld niederschlagen.

Sollte dieses Phänomen auftreten ist es ratsam sofort einen Augenarzt zu konsultieren, da es neben einer harmlosen Blutung auch zu einem Einreißen der Netzhaut mit anschließender Netzhautablösung kommen könnte.

Ist eine Glaskörpertrübung erst einmal eingetreten, lässt sich dies nicht mehr revidieren. Allerdings gewöhnt sich der Mensch meist recht schnell an fliegende Mücken und nimmt diese Begleiterscheinungen nur noch vermindert wahr.

In den Fällen, in denen es durch fliegende Mücken zu massiven Störungen des Sichtfeldes kommt, wird allerdings der Ruf nach Hilfe laut.

Konsultiert der Betroffene einen Arzt, so wird dieser in den meisten Fällen darauf verweisen, dass es sich bei der Glaskörpertrübung um eine harmlose, altersbedingte Erscheinung handelt, an die sich der Patient schon gewöhnen werde. Vorausgesetzt natürlich, dass zuvor mit Hilfe einer Differenzialdiagnose keine ernsthaften Bedrohungen, wie eine Netzhautablösung oder gefährliche Entzündungen festgestellt werden konnten.

Fliegende Mücken - Floaters

By en:User:Acdx (en:Image:Floaters.png) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Der so Geplagte hat einen neuen ständigen Begleiter – fliegende Mücken. Da eine Glaskörperabhebung aber für den Betroffenen mehr als unangenehm ist und oftmals zu hohen emotionalen Belastungen, ja sogar Depressionen führen kann, sind fliegende Mücken alles andere als harmlos.

Sie können bei einer drohenden Glaskörperabhebung mit einer Umstellung auf eine gesunde Ernährung einiges bewirken.

Es wird nicht gelingen, fliegende Mücken, die Fäden und Punkte völlig zu eliminieren, aber zumindest eine Verminderung der Anzahl ist möglich.

Das Gehirn ist darauf konditioniert Dinge, die wir nicht benötigen, zu ignorieren. Dies gilt auch für fliegende Mücken (Mouches Voilantes). Mit einer Stärkung der Augen durch eine ausgewogene Ernährung ist hier der erste Schritt getan.

Viel frisches Gemüse, Obst, ab und zu etwas Brot und Fleisch und eine ausreichende Menge an Wasser sind die Grundelemente einer Versorgung mit Nährstoffen, die die Folgen einer Glaskörperabhebung lindern. Es gibt sogar spezielle Präparate, die den Körper mit zusätzlichen Mikronährstoffen versorgen, um fliegende Mücken zu verringern.

Auch Übergewicht ist ein Risikofaktor, der eine Glaskörpertrübung und fliegende Mücken fördern könnte. Tägliche Bewegung stärkt Herz, Hirn und Augen und lässt zudem auch noch die Pfunde schmelzen.

Eine etwas absurd anmutende Methode zur Linderung der Probleme, die mit der Glaskörpertrübung einher gehen, ist der Vorschlag vieler Betroffener täglich fünf Minuten in den Mond zu schauen. Wirkungsvoller erscheint es da schon eher, ganz einfach nicht mehr an fliegende Mücken zu denken.

Glaskörpertrübung – Behandlung und Therapie

Je nach Beschwerden, Ursache und Hintergrund der Glaskörperabhebung, gibt es verschiedene Behandlungs- und Therapie-Methoden.

Welche Behandlung der Glaskörpertrübung in Ihrem Fall die richtige ist, sollten Sie mit dem Augenarzt Ihres Vertrauens klären und entscheiden.

Operativer Eingriff – Die Vitrektomie

Bei der Vitrektomie handelt es sich um eine operative Entfernung des Glaskörpers. Dies kann bei einigen Erkrankungen des inneren Auges erforderlich sein, wie zum Beispiel einer Verschiebung der Linse in den Glaskörperraum.

Die Vitrektomie kommt allerdings auch bei extrem belastender Glaskörpertrübung als mögliche Lösung in Betracht. Der eigentliche Glaskörper wird bei der Operation entfernt und der Raum mit Flüssigkeit, Gas oder Öl befüllt, damit das Auge stabil bleibt.

Ob und wann der Eingriff bei einer Glaskörperabhebung erforderlich ist, sollte gut abgewägt werden. Fliegende Mücken lassen sich mit dieser Operation zwar wirkungsvoll vertreiben, aber wie alle chirurgischen Eingriffe besteht auch hier ein gewisses Risiko.

Es können schwerwiegende Infektionen oder Blutungen auftreten, die Netzhaut könnte verletzt werden und durch das Befüllen des Hohlraumes mit Ersatzstoffen kann sich die Linse oder auch die Hornhaut eintrüben. Das kann in vereinzelten Fällen sogar zum völligen Verlust des Augenlichts führen.

Besonders bei Diabetikern mit schlechter Blutzuckerkontrolle kann häufig eine Vitrektomie notwendig werden.

Laser-Vitreolyse – die sanftere Methode

Deutlich risikofreier ist hingegen eine Laser-Vitreolyse. In einer oder mehreren ambulanten Sitzungen werden die im Glaskörperraum befindlichen Gewebeklümpchen durch Laserstrahlen zerschnitten, bzw. aufgelöst.

Das hier bei der Glaskörperabhebung angewandte Verfahren nennt sich Photodisruption und ist schmerzfrei.

Natürliche Behandlungsmethoden der Glaskörpertrübung

Glaskörpertrübung natürlich lowerden

Eine weitere Alternative ist eine Glaskörpertrübung-Behandlung mit natürlichen Mitteln, wie zum Beispiel mit chinesischen Kräutern. Auch Akkupunktur soll bei einer Glaskörpertrübung helfen. Einige Patienten berichten, dass ihnen Ärzte mit einer Paracelsus Ausbildung geholfen hätten.

Die traditionelle chinesische Medizin bietet ebenfalls einige vielversprechende Therapien, die dabei helfen können, fliegende Mücken zu verscheuchen.

Tags: , , , , , , , , , , , ,